CURAVIVA Baselland - EXTRANET - EXTRANET Start & News - Das frei verfügbare Einkommen älterer Menschen in der Schweiz
EXTRANET Start & News

26.11.2019

Das frei verfügbare Einkommen älterer Menschen in der Schweiz

Eine Studie beleuchtet, wie viel Geld im Alter zur freien Verfügung steht. 

Selbstgetragene Betreuungs- und Pflegekosten kommen Rentnerinnen und Rentner aus dem Mittelstand teuer zu stehen. Der Zusammenhang hängt aber stark von der finanziellen Ausgangssituation der Rentnerinnen- und Rentnerhaushalte ab: Die Ergänzungsleistungen übernehmen für sehr tiefe und tiefe Einkommen und Vermögen die Betreuungs- und Pflegekosten. Rentnerinnen und Rentner mit mittleren Einkommen und Vermögen tragen die Kosten grösstenteils selber. Und die Kosten fallen im Vergleich zu wohlhabenderen Rentnerinnen und Rentner stärker ins Gewicht.

Die Betreuungskosten fallen stärker ins Gewicht als die Pflegekosten. Das hängt vor allem damit zusammen, dass die Krankenkassen einen grossen Teil der Pflegekosten übernehmen, die Betreuungskosten bezahlen die Rentnerinnen und Rentner aber selber.

Zudem hängt die finanzielle Situation von Rentnerinnen und Rentnern stark von ihrem Wohnort ab. Das frei verfügbare Einkommen der untersuchten Falltypen unterscheidet sich massgeblich zwischen den Kantonshauptorten, und das für alle untersuchten Falltypen. Die grössten Unterschiede in den frei verfügbaren Einkommen zwischen den Kantonshauptorten finden sich bei Menschen im Pflegeheim. Dort betragen sie bis zu 40'000 Franken im berechneten Jahr.

Zurück
Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln